Der Golfplatz um den historischen Röttgenhof im Stadtteil Büderich wurde am 1. September 1996 offiziell eingeweiht; der Golfclub allerdings besteht zehn Jahre länger: Die Betreiber kämpften knapp zehn Jahre gegen die Bürokratie.

Die damalige Fraktion der Grünen, erstmals im Meerbuscher Stadtrat vertreten, stand dem Projekt "Golfplatzbau" skeptisch gegenüber - aus Gründen des Landschaft- und Naturschutzes, wie es offiziell hieß. 18 Hektar wurden unter Landschaftsschutz gestellt, ein durch die Anlage fließender Bach als Heimat seltener Pflanzen und Tiere zum Naturschutzgebiet erklärt.

Insgesamt acht Entwürfe fertigte Golfplatz-Planer Donald Harradine an. Die Initiatoren ließen in all diesen Jahren nie locker - und wurden schließlich belohnt: Am 1. September 1996 wurde die Anlage offiziell eingeweiht; ab da ging der Ausbau voran: Clubhaus, Umkleidegebäude, Caddyräume und in 2004 der Ausbau der Scheune. Aber nicht nur die Anlage wuchs, auch die Mitgliederzahl vergrößerte sich. "Aus 150 Gründungs-Clubmitgliedern sind rund 800 geworden", sagt Geschäftsführer Bernhard Lindenbuß, "die Turniere sind attraktiv, das Clubleben ist lebhaft und mit einer zahlenmäßig stabilen Nachwuchsschar ist auch die Zukunft des Golfparks gesichert."

Interessante und flexible Beitragsmodelle vom Jugend- bis zum Seniorenbereich ermöglichen es jedem Interessierten, den Sport in einem gepflegten und ansprechenden Ambiente zu erlernen und auszuüben.

Auf dem Gelände des früheren 'Röttgenhof', einem historischen Landhaus, das schon im Jahre 1705 urkundlich erwähnt wurde und das um 1797 als Versteck des 'Schinderhannes vom Rhein' mit seiner gefürchteten 'Neusser Bande' von sich reden machte, entstand im Jahre 1996 der Golfpark Meerbusch in direkter Anbindung zur Stadt Düsseldorf.

Das alte Gehöft wurde vorsichtig restauriert, ohne ihm seinen Charme und sein rustikales Flair zu nehmen, und dient heute als gemütliches und funktionelles Clubhaus. Besonders beliebt ist das gemütliche Kaminzimmer, das abends durch die untergehende Sonne angestrahlt wird.

Im Sommer locken nach anstrengender Runde der idyllische Innenhof und die Westterrasse als willkommenes 'neunzehntes Loch' zum Verweilen. Unser Team in der Gastronomie freut sich darauf, die Mitglieder mit ihren Gästen vor oder nach der Runde zu verwöhnen. Auch Gäste, die kein Golf spielen, sind herzlich willkommen. 

 

 Aktuelle Platzinformationen
Status geöffnet

E-Cars erlaubt

Driving Range geöffnet

 Einschränkungen des Spielbetriebs
24.10.2017 · 10:00 bis 12:00 Uhr - Tee: Tee 1

05.11.2017 · 09:30 bis 12:30 Uhr - Tee: Tee 1

 Veranstaltungen
Dienstag, 24.10.2017 · 10:00 Uhr
Golf 50 Plus Abschlussturnier

Sonntag, 05.11.2017 · 09:30 Uhr
Martinsgans Vierer (Gäste willkommen)