Aktuelles
 Dienstag, 10.07.2018 | 11:38 Uhr
DMM AK 50 Herren

Sieg im Sudden Death und Aufstieg in die Oberliga

Der wunderschöne Golfplatz Schloss Westerholt in Herten war am 07 und 08. Juli Austragungsort der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Herren AK 50 Landesliga West 3.

Von acht gemeldeten Mannschaften starteten nur sieben. Nach den Regularien des DGV gab es deshalb auch nur einen Absteiger und sowieso nur einen Aufsteiger in die höhere Liga.

Primäre Zielsetzung von Captain W.V. war der Klassenerhalt, nachdem unsere Mannschaft bereits in 2017 mit reichlich Fortune in die Landesliga gerutscht war.

Am Samstag wurde bei strahlendem Wetter „Klassischer Vierer“ gespielt. Jeder Club schickte drei Teams für dieses Zählwettspiel auf die Runde. Mit Runden von 79 von Theo Toups / Willi Patten, 87 von Harald Busse/ Sam Zailachi und einem Streichergebnis lagen wir mit 166 Schlägen auf Platz 3 mit 12 Schlägen Vorsprung vor dem GC Leverkusen und hatten 12 Schläge Rückstand auf den GC Gelstern Lüdenscheid.

Ein Freifahrtschein für den Klassenerhalt war das Zwischenergebnis natürlich nicht. Besonders an den Wasserhindernissen vieler Bahnen und den riesigen Grüns spielten sich bei den Einzeln am Sonntag teilweise Dramen ab. Bälle verschwanden für immer oder landeten in unspielbaren Bereichen. Der Boden war hart und kaum grünes Gras auf den Fairways. Spieler, die ihren Schläge nicht sorgfältig geplant und ausgeführt hatten, mußten schmerzende Ergebnisse hinnehmen.

Ein einziger Spieler von 42 spielte mit 79 Schlägen unter 80. Unser Heiko Schütte landete mit 82 auf Platz 3 und Sam Zailachi mit gleicher Schlagzahl auf Platz 4. Nettosieger ohne Preis war Haiko Schütte, der seine Vorgabe von 10,8 auf 10,4 verbesserte. Beide Ergebnisse sowie die 89 von Theo Toups, E-Hwa Park mit 90 und die hochachtbare Leistung von Harald Busse waren ein Indiz aber noch kein Beweis für die Sicherung des Klassenerhalts unseres international ausgerichteten Teams.

Alle warteten gespannt auf Willi Patten, der als Geheimwaffe eingesetzt war. Sein „Daumenrunter“ und an der 18 noch ein weiterer 3put sorgten für sichtliches Unbehagen. 

Da die Auswertung aller Ergebnisse noch einige Zeit in Anspruch nehmen sollte, trat ein Teil des Teams bereits die Heimreise an.

Der Rest der Truppe, geschlaucht von der Anstrengung des Tages, wartete bei einem Imbiss und Radler gespannt auf das Ergebnis. In diesen Wohlfühlminuten kam dann die Kunde von der Spielleitung, der Sieger stehe noch nicht fest, er müsse zwischen dem GC Bergisch Land und dem GC Meerbusch wegen Schlaggleichheit ermittelt werden. Ein sogenanntes Elfmeter-Schießen auf dem Golfplatz. Beim Golf geht das so:

Jeder Captain nominiert zwei seiner besten und nervenstärksten Spieler, die dann gegeneinander antreten. Alle vier Spieler spielen gemeinsam vom gleichen Tee in ausgeloster Reihenfolge ab. Das Bruttoergebnis der jeweiligen Spieler des Teams wird addiert. Wer weniger Schläge hat gewinnt. Wenn das Loch geteilt wird, (beide haben am Viererloch 8 Schläge) geht   das gleiche Spiel am nächsten Loch weiter bis ein Team an einem Loch weniger Schläge hat. Das Spiel wird „Sudden Death“ (Augenblicklicher Tod) genannt und wird auch in Einzelwettbewerben zur Ermittlung des Siegers verwendet.

Was macht ein Captain, der, nachdem die Hälfte der Mannschaft abgereist ist, nur noch mit drei verfügbaren Spielern am Tisch sitzt? Er macht lautstark die eigene Preisverteilung und überreicht Ihnen als Dankeschön für Ihren Einsatz einen RYDERCUP BALL 2018 aus Frankreich und schickte die „Viererkönige“ Theo und Willi ins Stechen.

Anpfiff war um 17 Uhr. Das gesamte Team „Bergisch Land“ und die Spielleitung waren bereits an Tee 1 versammelt. Unsere Krieger schafften es gerade noch pünktlich zu erscheinen. Sie mussten erst ihre im Kofferraum verstauten Waffen wieder flottmachen.  

Auf dem langen Weg durch die Schloss - Allee zum Abschlag 1 kehrten Kampfgeist und Siegeswille zurück. Durch die Losziehung  durften Theo und Willi zuerst abschlagen und beeindruckten mit ihren guten Drives ihre Gegner so sehr, dass diese ihre Abschläge nicht wie gewünscht trafen. Mit Par und Bogey wurde unser Team mit 4 Schlägen Vorsprung Sieger im Stechen. Die Freude im Team über den unerwarteten Sieg war sehr groß und der Aufstieg unserer DMM AK50 Herrenmannschaft in die Oberliga für 2019 sicher.


 Mannschaftstermine GCM 2018


 Ergebnisse
Aktuelles Zwischen- & Endergebnis

Abschlusstabellen 2017

Abschlusstabellen 2016

Abschlusstabellen 2015

Abschlusstabellen 2014

Abschlusstabellen 2013

Weitere Informationen über Wettkämpfe erhalten finden Sie auf der Seite des Golfverbandes Nordrhein-Westfalen e.V.

 1. Clubmannschaft Herren

Trainer: Jin-Woo Park | Captain: M. Hines & A. Humann | Kader: Byung-Gun Park, Christian van Welij, Dennis Wieland, Felix Bandt, Carsten Ziebell, Felix Paul, Florian Holzmann, Stefan Scheel, Willi Patten, Nick Patten, Sebastian Timmermann, Marco Preis, Robin Füsti-Molnar, Nicolaus Veith

 Damen AK 30

Captain: Katharina Rubbert-Störmer | Spieler: Dr. Brigitte Fuest, Jessica Schwarzer, Irene Pander, Barbara Böttger, Dr. Ulrike Platte, Barbara Marten, Henriette Hecker, Katharina Rubbert-Störmer, Trainer Paul Naylor, Michaele Dietz, Jung-Hyun Paik, Susanne Lappe, Claudia Evertz, Angelika Tenbrock, Katharina Laugomer

 Herren AK 30

Captain: C. Gossmann & W. Patten | Spieler: Carsten Gossmann, Markus Welters, Dirk Simnonia, Carsten Ziebell, Willi Patten, Byun-Gun Park, Stefan Scheel, Alexander Humann, Christian van Welij, Felix Paul, Andreas Böckmann, Frank Wischnewsky

 Herren AK 50

Captain: Willi Patten | Spieler: Lutz Dreyer, Heiko Schütte, Sam Zailachi, Chun-Gy Paik , Theo Toups, Byung - Il Cho, E-Hwa Park, Andreas Böckmann, Willi Patten

 Herren AK 50 II

Captain: Ulrich Störmer | Spieler: : Marco Bensen, Marcus Welters, Keith Mansbridge, Jae-Ho Pae, Ralf Schotten, Volker Thurwach, Werner Drechsler, Dirk Simnonia, Ulrich Störmer - Es fehlen: Fanchen Meng, Harald Busse, Andreas Böckmann

 Damen AK 65

Captain: Irene van Welij | Spieler: Dagmar Hess, Helga Biesenbach, Irene van Welij, Christel Sprajc, Inge Plautz, Renate Grindau, Petra Wolter, Monika Droste und Barbara Böttger

 Herren AK 65

Captain: Theo Toups | Spieler: Chan-Hong Park, Mike Hines, Bernhard Imbusch, Hans-Joachim Huper, Theo Toups, Wolfgang Vieten, Lothar Günther, Hartmut Haucke, Jürgen Helf, Harald